Wir verwenden Cookie-Hinweis zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, zur Bereitstellung von Social-Media-Funktionen und zur Analyse des Datenverkehrs. Außerdem stellen wir unseren Partnern in den sozialen Medien, der Werbung und der Analyse Informationen darüber zur Verfügung, wie Sie unsere Website nutzen. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie unseren Cookies zu.
Hinweis: Preise gelten für Reifen ohne Felge. Je nach Reifendimension kann das Profilbild abweichen.
Bridgestone

Bridgestone DriveGuard RFT

245/40 R18 97Y XL runflat

Bridgestone - Reifenproduzent aus Japan, Qualitätsprodukt im Hochpreissegment, Premiumreifen

Reifengröße
245/40 R18 97Y XL runflat 
Verfügbarkeit
dieses Produkt ist derzeit nicht auf Lager
Reifenart
So Sommerreifen
Geschwindigkeit
Y: Zugelassen  bis 300 km/h
EAN
3286340981217
Artikelnummer
GI-R-341376GA
DEX
dieses Produkt ist derzeit nicht auf Lager
Kostenfreie Lieferung*
Lieferzeit 2 - 5 Werktage**
14 Tage Rückgaberecht
Über 8.600 Werkstattpartner

Weitere Produkte vergleichen

Bridgestone DriveGuard

Bridgestone DriveGuard bietet Sicherheit bei allen Arten von Reifenpannen, damit Sie und Ihre Lieben entspannt ans Ziel kommen.

Eine komfortable und sorglose Fahrt mit DriveGuard
Die innovative Bridgestone DriveGuard Technologie lässt Sie selbst nach einer Reifenpanne die Kontrolle über Ihr Fahrzeug behalten und Ihre Reise bis zu 80 km mit bis zu 80 km/h* fortsetzen, bis Sie den betroffenen Reifen sicher reparieren oder auswechseln können.

Wenn ihre Scheibenwischer auf Hochtouren laufen, haben sie mit DriveGuard weiterhin sehr gute Kontrolle.
Bridgestone DriveGuard Reifen erreichen beim EU-Reifenlabel in der Kategorie Nasshaftung die Klasse A und damit die beste Nasshaftung mit kurzen Bremswegen.[1]

Kommen sie nach einer entspannten Fahrt gelassen ans Ziel.
Entwickelt für alle Pkw, die mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgestattet sind. Sobald die Anzeige auf Ihrem Armaturenbrett aufleuchtet, können Sie noch 80 km mit bis zu 80 km/h[1] zurücklegen. Dies macht den Bridgestone DriveGuard zum idealen Begleiter für so ziemlich jede Situation auf der Straße.

Ganz gleich welche Art von Reifenpanne, Bridgestone DriveGuard hält Sie mobil.
Dank unseres selbst entwickelten, patentierten High-Tech-Designs mit Cooling Fins (Kühlrippen) verteilen Bridgestone DriveGuard Reifen Wärme und Reibung nach einer Reifenpanne, damit Sie auch bei völligem Luftdruckverlust die Fahrt noch bis zu 80 km[1] fortsetzen können.

Es spielt keine Rolle, ob ein scharfes Stück Glas die Außenkante Ihres Reifens aufschlitzt oder ob ein spitzer Nagel die Lauffläche in der Mitte durchbohrt – mit Bridgestone DriveGuard können Sie 80 km mit bis zu 80 km/h weiterfahren.[1]

[1] Die Fahrstrecke nach einer Reifenpanne kann je nach Fahrzeugbeladung, Außentemperatur und Aktivierung des RDKS variieren. Laut dem EU-Reifenlabel werden Bridgestone DriveGuard Reifen mit der Nasshaftungsklasse A eingestuft. Bridgestone DriveGuard Reifen stehen derzeit nicht für Transporter zur Verfügung und nur für Pkw, die mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgestattet sind.

EU-Reifenlabel / Effizienzklassen

Die Reifenkennzeichnungsverordnung legt die Informationsanforderungen an die Kraftstoffeffizienz, die Nasshaftung und das externe Rollgeräusch von Reifen fest. Darüber hinaus wird auf die Wintereigenschaften des Produkts verwiesen.

Die Verordnung EU 1222/2009, die seit dem 1. November 2012 in Kraft ist, wurde überarbeitet und wird ab dem 1. Mai 2021 durch die Verordnung EU 2020/740 ersetzt; von diesem Zeitpunkt an gelten neue Anforderungen. Die Bewertungsklassen für Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und Außengeräusche wurden geändert und das Layout des EU-Labels wurde angepasst. Die in der EU-Datenbank gespeicherten Produktdatenblätter der Hersteller können über einen in das Etikett integrierten QR-Code heruntergeladen werden. Neu sind auch die Angaben zur Schnee- und Eishaftung für Reifen, die diese Kriterien erfüllen.

Folgende Reifen sind von der Verordnung ausgenommen: - Reifen, die ausschließlich für die Montage auf Fahrzeugen bestimmt sind, die vor dem 1. Oktober 1990 erstmals zugelassen wurden - runderneuerte Reifen (bis eine entsprechende Verlängerung der EU VO 2020/740 stattgefunden hat) - Profireifen - Straßenreifen - Rennradreifen - Reifen mit zusätzlichen Vorrichtungen zur Verbesserung der Traktion, z.B. Spikereifen - T-Notreifen - Reifen mit einer zulässigen Geschwindigkeit unter 80 km/h - Reifen für Felgen mit einem Nenndurchmesser ≤ 254 mm oder ≥ 635 mm

Die Kriterien und Bewertungsklassen auf einen Blick

Kraftstoffeffizienz

Der Kraftstoffverbrauch hängt vom Rollwiderstand der Reifen, dem Fahrzeug selbst, den Fahrbedingungen und dem Fahrstil des Fahrers ab. Der gemessene Rollwiderstand (Rollwiderstandskoeffizient) des Reifens wird in die Klassen A (höchste Effizienz) bis E (niedrigste Effizienz) eingeteilt.

Wenn ein Fahrzeug komplett mit Reifen der Klasse A ausgestattet ist, ist eine Verbrauchsreduzierung von bis zu 7,5 %* im Vergleich zu Reifen der Klasse E möglich. Bei Nutzfahrzeugen kann sie sogar noch höher ausfallen.
(Quelle: Folgenabschätzung der Europäischen Kommission
* bei Messung nach den in der Verordnung (EU) 2020/740 festgelegten Prüfmethoden)

Bitte beachten Sie:
Der Kraftstoffverbrauch hängt in hohem Maße von der eigenen Fahrweise ab und kann durch eine umweltfreundliche Fahrweise erheblich gesenkt werden. Der Reifendruck sollte regelmäßig überprüft werden, um die Kraftstoffeffizienz zu verbessern.

Nasshaftung

Die Nasshaftung wird in die Klassen A (kürzester Bremsweg) bis E (längster Bremsweg) eingeteilt.

Wenn ein Auto mit Reifen der Klasse A ausgestattet ist, kann sich der Bremsweg bei einer Bremsung aus 80 km/h (auf einer Straße mit durchschnittlicher Haftung) im Vergleich zu Reifen der Klasse E um bis zu 18 m verkürzen.*
*Quelle: wdk Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V

Bitte beachten Sie:
Die Verkehrssicherheit hängt in hohem Maße von der eigenen Fahrweise ab. Die Bremswege müssen immer eingehalten werden. Der Reifendruck sollte regelmäßig überprüft werden, um die Nasshaftung zu verbessern.

Externes Rollgeräusch

Das von einem Reifen ausgehende Geräusch beeinflusst die Gesamtlautstärke des Fahrzeugs und wirkt sich nicht nur auf Ihren eigenen Fahrkomfort, sondern auch auf die Lärmbelastung der Umwelt aus. Im EU-Reifenlabel wird das externe Rollgeräusch in 3 Klassen von A (geringstes Rollgeräusch) - C (höchstes Rollgeräusch) eingeteilt, in Dezibel (dB) gemessen und mit den europäischen Lärmemissionsgrenzwerten für das externe Reifenrollgeräusch verglichen.

A
Das Piktogramm mit der Klassifizierung "A" zeigt an, dass das externe Rollgeräusch des Reifens mehr als 3 dB unter dem bis 2016 geltenden EU-Grenzwert liegt.
B
Die Einstufung B" bedeutet, dass das externe Rollgeräusch des Reifens bis zu 3 dB unter dem bis 2016 geltenden EU-Grenzwert liegt oder diesem entspricht.
C
Die Klassifizierung "C" zeigt an, dass der angegebene Grenzwert überschritten ist.

Premium-Qualität, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Innovation – dafür steht Bridgestone, der Weltmarktführer in der Reifen- und Gummibranche.

Das Unternehmen stellt Premium-Reifen für Pkw, SUV/4x4, Transporter, LKW, Busse, Motorräder, Baumaschinen und die Landwirtschaft her. Um technologisch innovative und sicherere Produkte herstellen zu können, forscht und entwickelt Bridgestone in allen Bereichen.

Zu den Meilensteinen bei Bridgestone gehören etwa die Entwicklung der Run Flat- Technologie und des DriveGuard Reifens. Dieser ermöglicht Fahrern, im Falle einer Reifenpanne die Kontrolle über ihr Fahrzeug zu behalten und sorglos weiterzufahren – bis zu 80 km weit mit einer Geschwindigkeit von max. 80 km/h. DriveGuard kann bei fast allen Pkw mit Reifendruckkontrollsystem (RDKS) montiert werden.

Nachhaltigkeit: Umwelt und Engagement

Nicht nur Sicherheit, sondern auch Nachhaltigkeit zeichnet Bridgestone aus. So stellte das Unternehmen im Jahr 2015 als erster Hersteller einen Pkw-Reifen vor, in dem das natürliche Gummi der Guayule-Pflanze verarbeitet wurde. Bridgestone hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 alle Reifen ausschließlich aus nachhaltigen Rohstoffen zu produzieren. Der Weltmarktführer ist als nachhaltigster Reifenhersteller Teil des Dow Jones Nachhaltigkeitsindex.

Auch Engagement ist für Bridgestone wichtig: Bridgestone macht sich besonders im Wintersport stark. Mit Fokus auf dem Sponsoring des Audi FIS Ski World Cup hat Bridgestone das Ziel, Autofahrer für die Bedeutung von Winterreifen zu sensibilisieren. Diese sind das einzige Sicherheitssystem des Autos, das tatsächlich die Straße berührt. Bridgestone ist 2017 bereits im siebten Jahr in Folge als Event-Sponsor beim Audi FIS Ski World Cups mit dabei.

Bridgestone hat 171 Fabriken in 28 Nationen, vertreibt seine Produkte in über 150 Ländern und beschäftigt mehr als 144.000 Mitarbeiter.

*Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und sind inkl. MwSt und Versandkosten innerhalb Deutschlands.
**Über 90 % der Bestellungen erreichen unsere Kunden innerhalb der angegebenen Lieferzeit.