Wir verwenden Cookie-Hinweis zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, zur Bereitstellung von Social-Media-Funktionen und zur Analyse des Datenverkehrs. Außerdem stellen wir unseren Partnern in den sozialen Medien, der Werbung und der Analyse Informationen darüber zur Verfügung, wie Sie unsere Website nutzen. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie unseren Cookies zu.
Hinweis: Preise gelten für Reifen ohne Felge. Je nach Reifendimension kann das Profilbild abweichen.
Goodyear

Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3

295/40 R21 111Y XL SUV

Goodyear - Start something great today. Die innovative Premiummarke.

Reifengröße
295/40 R21 111Y XL SUV 
Verfügbarkeit
auf Lager
Reifenart
So Sommerreifen
Geschwindigkeit
Y: Zugelassen  bis 300 km/h
EAN
5452000725325
Artikelnummer
GI-R-369489GA
DEX
Testurteile
AUTO BILD - allrad
EU
European Production
Listenpreis*   € 365,50
€ 261,31
Kostenfreie Lieferung**
Lieferzeit 2 - 5 Werktage***
14 Tage Rückgaberecht
Über 8.600 Werkstattpartner

Weitere Produkte vergleichen

Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3

Der Eagle F1 Asymmetric 3 verfügt über eine Kombination von modernsten Technologien. Die Active Braking Technology sorgt für kurze Bremswege, die Grip Booster Technology für ein sicheres Handling. Die Reinforced Construction Technology ermöglicht eine optimale Balance aus Grip, Rollwiderstand und Laufleistung.

Der neue Performance-Reifen sorgt für kürzere Bremswege auf nassen und trockenen Straßen, sodass Sie stets die Kontrolle behalten und die Fahrt genießen können.

  • Kürzerer Bremsweg auf nassen und trockenen Straßen
  • Verbesserter Reifengrip und optimiertes Reaktionsvermögen für bessere Kontrolle und optimiertes Handling
  • Eingesetzt von führenden Automobilherstellern

Reinforced Construction technologie
Hohe Stabilität und präzise Lenkung Die neue Reinforced Construction Technology von Goodyear ermöglicht einen leichteren und stabileren Reifen. Das bedeutet eine höhere Kraftstoffeffizienz, eine optimierte Laufflächenabnutzung und ein stabiles Kurvenfahrten.

Grip Booster technologie
Mehr Grip Der Eagle F1 Asymmetric 3 umfasst den neuen Grip Booster, eine Reifenkomponente aus klebrigem Harz, die den Grip auf der Straßenoberfläche erhöht. Diese Konstruktion verbessert die Brems- und Fahrerfahrung, sodass Sie sich bei allen Straßenbedingungen sicher fühlen.

ActiveBraking technologie
Kürzerer Bremsweg Die Active Braking Technology lässt Ihren Reifen reagieren, wenn Sie bremsen, und erhöht automatisch die Kontaktfläche zwischen Reifen und Straße für mehr Grip. Der Vorteil? Ein kürzerer Bremsweg sowohl auf nassen als auch auf trockenen Oberflächen für mehr Sicherheit und Komfort auf der Straße.

Dieser neue absolut leistungsstarke Reifen verkürzt den Bremsweg ganz unabhängig von den Straßenbedingungen. Sie behalten die Kontrolle und können somit jede Ihrer Reisen entspannt genießen. Der absolut leistungsstarke Eagle F1 Asymmetric 3 von Goodyear ermöglicht einen kürzen Bremsweg auf nassen und trockenen Straßen und erhöht damit die Fahrsicherheit.

Merkmal

  • Active Braking Technology
  • Grip Booster Technology
  • Reinforced Construction Technology
  • Asymmetrisches Profil mit hohem Positiv-anteil und durchgehender Profilrippe auf der Außenschulter
  • Ausgeprägte Profilrillen im Mittenbereich
  • Variabler Pitch: Unterschiedliche Länge der Schulterblöcke in Umfangsrichtung Gewichtsoptimierte Karkasse

Wirkung

Die Kontur der Profilrippen in Seitenrichtung ist nicht flach, sondern ballig. Bei Beaufschlagung mit einer senkrechten Kraft führt dies zu einer größeren Kontaktfläche.

Spezielle Naturharze ermöglichen der Laufflächenmischung eine intensive Anpassung an die Mikrorauhigkeit der Straße.

Neueste Verstärkermaterialien sowie ein Untergummi mit niedrigem Rollwiderstand und asymmetrischer Auslegung.

Bessere Abstützung der Seitenkräfte bei schneller Kurvenfahrt - kein Blockaufschlaggeräusch im Bereich der Außenschulter.

Rillen bleiben auch in der Kontaktfläche zur Straße vorne und hinten geöffnet und ermöglichen deshalb gute Wasserableitung auch bei geschlossenen Außenschultern.

Gleichmäßige Verteilung des Blockauf- schlaggeräusches über ein breiteres Frequenzspektrum mit geringeren Frequenzspitzen.

Geringere ungefederte Masse.

Nutzen

  • Kürzere Bremswege auf trockener und nasser Straße
  • Kurze Bremswege und sicheres Handling auf trockener und nasser Straße
  • Optimale Balance aus Handling, Grip, Rollwiderstand und Laufleistung
  • Hohe Stabilität in Kurven
  • Niedriges Reifengeräusch
  • Gute Sicherheit bei Aquaplaning-Gefahr
  • Geringes Reifengeräusch
  • Verbesserte Lenkpräzision und Handling

TÜV Testergebnisse

Der Eagle F1 Asymmetric 3 im Wettbewerbsvergleich

2.6 Meter = 9% kürzerer Bremsweg auf nassen Straßen*

1.3 Meter = 4% kürzerer Bremsweg auf trockenen Straßen*

4% besseres Nasshandling*

10.9 % geringerer Rollwiderstand als der Durchschnitt von 3 namhaften Wettbewerbern und damit zweit niedrigster Rollwiderstand alle rgetesteten Reifen**

* Verglichen mit der durchschnittlichen Performance der 3 neuesten Designs der Haupkonkurrenz im UHP-Segment (Michelin Pilot Sport 3, Bridgestone Potenza S001, Continental Sport Contact 5). Getestet vom TÜV SÜD Produkteservice von Sept. -Okt. 2015 auf Anordnung von Goodyear Dunlop. Neue UHP, Reifengröße: 225/45 R17 91Y, Testfahrzeug: VW Golf, Testgelände: Montpellier (F), Colmar-Berg (L), Gutachtennr. 713066268

** Ergenbnisse für den Rollwiderstand: Continental Sport Contact 5 –101.6, Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 –100, Durchschnitt führendener Konkurrenten –89.1. Teil des oben angeführten Tests mit der Gutachtennr. 713066268.

EU-Reifenlabel / Effizienzklassen

Die Reifenkennzeichnungsverordnung legt die Informationsanforderungen an die Kraftstoffeffizienz, die Nasshaftung und das externe Rollgeräusch von Reifen fest. Darüber hinaus wird auf die Wintereigenschaften des Produkts verwiesen.

Die Verordnung EU 1222/2009, die seit dem 1. November 2012 in Kraft ist, wurde überarbeitet und wird ab dem 1. Mai 2021 durch die Verordnung EU 2020/740 ersetzt; von diesem Zeitpunkt an gelten neue Anforderungen. Die Bewertungsklassen für Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und Außengeräusche wurden geändert und das Layout des EU-Labels wurde angepasst. Die in der EU-Datenbank gespeicherten Produktdatenblätter der Hersteller können über einen in das Etikett integrierten QR-Code heruntergeladen werden. Neu sind auch die Angaben zur Schnee- und Eishaftung für Reifen, die diese Kriterien erfüllen.

Folgende Reifen sind von der Verordnung ausgenommen: - Reifen, die ausschließlich für die Montage auf Fahrzeugen bestimmt sind, die vor dem 1. Oktober 1990 erstmals zugelassen wurden - runderneuerte Reifen (bis eine entsprechende Verlängerung der EU VO 2020/740 stattgefunden hat) - Profireifen - Straßenreifen - Rennradreifen - Reifen mit zusätzlichen Vorrichtungen zur Verbesserung der Traktion, z.B. Spikereifen - T-Notreifen - Reifen mit einer zulässigen Geschwindigkeit unter 80 km/h - Reifen für Felgen mit einem Nenndurchmesser ≤ 254 mm oder ≥ 635 mm

Die Kriterien und Bewertungsklassen auf einen Blick

Kraftstoffeffizienz

Der Kraftstoffverbrauch hängt vom Rollwiderstand der Reifen, dem Fahrzeug selbst, den Fahrbedingungen und dem Fahrstil des Fahrers ab. Der gemessene Rollwiderstand (Rollwiderstandskoeffizient) des Reifens wird in die Klassen A (höchste Effizienz) bis E (niedrigste Effizienz) eingeteilt.

Wenn ein Fahrzeug komplett mit Reifen der Klasse A ausgestattet ist, ist eine Verbrauchsreduzierung von bis zu 7,5 %* im Vergleich zu Reifen der Klasse E möglich. Bei Nutzfahrzeugen kann sie sogar noch höher ausfallen.
(Quelle: Folgenabschätzung der Europäischen Kommission
* bei Messung nach den in der Verordnung (EU) 2020/740 festgelegten Prüfmethoden)

Bitte beachten Sie:
Der Kraftstoffverbrauch hängt in hohem Maße von der eigenen Fahrweise ab und kann durch eine umweltfreundliche Fahrweise erheblich gesenkt werden. Der Reifendruck sollte regelmäßig überprüft werden, um die Kraftstoffeffizienz zu verbessern.

Nasshaftung

Die Nasshaftung wird in die Klassen A (kürzester Bremsweg) bis E (längster Bremsweg) eingeteilt.

Wenn ein Auto mit Reifen der Klasse A ausgestattet ist, kann sich der Bremsweg bei einer Bremsung aus 80 km/h (auf einer Straße mit durchschnittlicher Haftung) im Vergleich zu Reifen der Klasse E um bis zu 18 m verkürzen.*
*Quelle: wdk Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V

Bitte beachten Sie:
Die Verkehrssicherheit hängt in hohem Maße von der eigenen Fahrweise ab. Die Bremswege müssen immer eingehalten werden. Der Reifendruck sollte regelmäßig überprüft werden, um die Nasshaftung zu verbessern.

Externes Rollgeräusch

Das von einem Reifen ausgehende Geräusch beeinflusst die Gesamtlautstärke des Fahrzeugs und wirkt sich nicht nur auf Ihren eigenen Fahrkomfort, sondern auch auf die Lärmbelastung der Umwelt aus. Im EU-Reifenlabel wird das externe Rollgeräusch in 3 Klassen von A (geringstes Rollgeräusch) - C (höchstes Rollgeräusch) eingeteilt, in Dezibel (dB) gemessen und mit den europäischen Lärmemissionsgrenzwerten für das externe Reifenrollgeräusch verglichen.

A
Das Piktogramm mit der Klassifizierung "A" zeigt an, dass das externe Rollgeräusch des Reifens mehr als 3 dB unter dem bis 2016 geltenden EU-Grenzwert liegt.
B
Die Einstufung B" bedeutet, dass das externe Rollgeräusch des Reifens bis zu 3 dB unter dem bis 2016 geltenden EU-Grenzwert liegt oder diesem entspricht.
C
Die Klassifizierung "C" zeigt an, dass der angegebene Grenzwert überschritten ist.

Business Bewertungen
Profil:Eagle F1 Asymmetric 3
Beurteilung Datum Prüfeinrichtung Abmessungen Bewertung texte Bewertung Dichtung
03/2020 AUTO BILD - allrad 295/40 R21 111Y XL SUV Empfehlenswert
Stärken: Spitzenfahrleistungen auf trockener Piste, dynamisches Trockenhandling, präzises Einlenkverhalten, kurze Trockenbremswege, guter Abrollkomfort.Schwächen: mäßige Zugkraft auf nasser Wiese.

Goodyear blickt auf eine Geschichte der Premieren zurück. Wir lieferten 1908 die Reifen für das erste Automobil aus Massenproduktion, das Modell T von Ford. Das erste Fahrzeug, das 1965 den Landgeschwindigkeitsrekord aufstellte, fuhr mit Goodyear-Reifen und sie waren auch die ersten, die 1970 die Mondoberfläche berührten, als Apollo 14 auf Goodyears XLT-Reifen landete. Es gibt noch viele weitere Gelegenheiten, bei denen Goodyear für bahnbrechende Neuheiten gesorgt hat.

Bis heute steht Innovation neben einer kompromisslosen Ausrichtung auf Sicherheit im Herzen der Marke Goodyear.

2012 wurde Goodyears „Air Maintenance Technology“ (Technologie zur Aufrechterhaltung des korrekten Reifenluftdrucks) vom Time Magazine zur „Besten Innovation des Jahres“ ernannt. Vor kurzem wurde Goodyear auch vom Fortune Magazine als eines der weltweit angesehensten Unternehmen in der Automobilindustrie ausgezeichnet.

Darüber hinaus nimmt Goodyear im Hinblick auf internationale, preisgekrönte Reifeninnovationen eine Vorreiterrolle ein. 2016 wurde der Konzeptreifen von Goodyear als eine der „25 Besten Innovationen“ ausgezeichnet.

Zudem wählen viele Premium-Automarken Goodyear zu ihrem strategischen Entwicklungspartner für Erstausrüstung.

Unsere beiden Innovationszentren in Akron, Ohio, und Colmar-Berg, Luxemburg, widmen sich der Entwicklung modernster Produkte und Services, die die Technologie und Leistungsstandard für die Industrie vorgeben. Heute und in Zukunft.

*Die Listenpreise sind, wenn vorhanden eine Netto-Kalkulationsbasis zur Ermittlung von Verkaufspreisen zwischen den Reifenherstellern und ihren Händlern. In keinem Fall handelt es sich um Abgabepreise, die gezahlt werden oder üblicherweise gezahlt werden.

**Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und sind inkl. MwSt und Versandkosten innerhalb Deutschlands.
***Über 90 % der Bestellungen erreichen unsere Kunden innerhalb der angegebenen Lieferzeit.