Wir verwenden Cookie-Hinweis zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, zur Bereitstellung von Social-Media-Funktionen und zur Analyse des Datenverkehrs. Außerdem stellen wir unseren Partnern in den sozialen Medien, der Werbung und der Analyse Informationen darüber zur Verfügung, wie Sie unsere Website nutzen. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie unseren Cookies zu.
Hinweis: Preise gelten für Reifen ohne Felge. Je nach Reifendimension kann das Profilbild abweichen.
Yokohama

Yokohama W.drive (V905)

235/45 R17 94H, RPB

Yokohama - Reifenproduzent aus Japan, Spezialität High Performance im Hochpreissegment

Reifengröße
235/45 R17 94H, RPB 
Verfügbarkeit
dieses Produkt ist derzeit nicht auf Lager
Reifenart
Wi Winterreifen
M+S Kennung
mit SchneeflockensymbolWinter
Geschwindigkeit
H: Zugelassen  bis 210 km/h
EAN
4968814861865
Artikelnummer
GI-R-287467GA
dieses Produkt ist derzeit nicht auf Lager
Kostenfreie Lieferung*
Lieferzeit 2 - 5 Werktage**
14 Tage Rückgaberecht
Über 8.600 Werkstattpartner

Weitere Produkte vergleichen

Wird oft zusammen gekauft

Der „Winterschuh“ für leistungsstarke Autos

Mit dem W.drive V905 präsentiert YOKOHAMA einen Hightech-Winterreifen, der sich dank eines Speed-Index von bis zu 270 km/h auch für leistungsstarke PKW und SUV eignet. Bei der Entwicklung trugen die Japaner einerseits der Tendenz zu immer stärkeren Fahrzeugen Rechnung, andererseits wurden sie auch den ökologischen Ansprüchen des eigenen Unternehmens gerecht.

Möglich macht diesen Spagat unter anderem eine verbesserte Gummimischung mit Micro-Silica und natürlichem Orangenöl. Diese zeigt sich auf nasser wie trockener Fahrbahn besonders gripstark und spart wertvolle fossile Rohstoffe bei der Herstellung ein. Ein weiteres Plus ist der niedrige Rollwiderstand, der den Spritverbrauch des Pneus zügelt. Somit trägt der W.drive V905 mit Recht das YOKOHAMA BluEarth-Logo, welches fortschrittliche umweltverträgliche Technologien kennzeichnet. Auch der niedrige Verschleiß des Reifens sorgt für ökologische Nachhaltigkeit und schont den Geldbeutel.

Im Vergleich zu seinen Vorgängern punktet der W.drive V905 mit noch einmal deutlich verbesserten Fahreigenschaften auf verschneiter und nasser Fahrbahn. Dank Laufrichtungsbindung und der schmalen, langen Kontaktfläche des innovativen Profils ergeben sich hervorragende Drainageeigenschaften, welche das Aquaplaningrisiko reduzieren und auch Schneematsch schnell ableiten. Der verbesserte Kanteneffekt mit 26 Prozent mehr Lamellen sorgt für herausragende Traktion und Performance auf Schnee. Die Silika-Mischung mit entkoppelten Polymeren garantiert dabei Höchstleistung über einen weiten Temperaturbereich. Dabei zahlt sich auch die hohe Steifigkeit der 72 Kontaktblöcke aus, die stets ein präzises Handling bewirkt. Dennoch sollte die Fahrweise natürlich der aktuellen Witterung angepasst werden.

Zum Start der Modellreihe ergänzt der neue V905 die erfolgreichen Winterreifen-Modelle V903 und V902 erst einmal in 8 Dimensionen von 195/65R15 bis 245/40 R18. Weitere Größen befinden sich bereits in Vorbereitung. Der verfügbare Geschwindigkeitsindex hängt im Einzelfall von der gewählten Größe ab.

EU-Reifenlabel / Effizienzklassen

Die Reifenkennzeichnungsverordnung legt die Informationsanforderungen an die Kraftstoffeffizienz, die Nasshaftung und das externe Rollgeräusch von Reifen fest. Darüber hinaus wird auf die Wintereigenschaften des Produkts verwiesen.

Die Verordnung EU 1222/2009, die seit dem 1. November 2012 in Kraft ist, wurde überarbeitet und wird ab dem 1. Mai 2021 durch die Verordnung EU 2020/740 ersetzt; von diesem Zeitpunkt an gelten neue Anforderungen. Die Bewertungsklassen für Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und Außengeräusche wurden geändert und das Layout des EU-Labels wurde angepasst. Die in der EU-Datenbank gespeicherten Produktdatenblätter der Hersteller können über einen in das Etikett integrierten QR-Code heruntergeladen werden. Neu sind auch die Angaben zur Schnee- und Eishaftung für Reifen, die diese Kriterien erfüllen.

Folgende Reifen sind von der Verordnung ausgenommen: - Reifen, die ausschließlich für die Montage auf Fahrzeugen bestimmt sind, die vor dem 1. Oktober 1990 erstmals zugelassen wurden - runderneuerte Reifen (bis eine entsprechende Verlängerung der EU VO 2020/740 stattgefunden hat) - Profireifen - Straßenreifen - Rennradreifen - Reifen mit zusätzlichen Vorrichtungen zur Verbesserung der Traktion, z.B. Spikereifen - T-Notreifen - Reifen mit einer zulässigen Geschwindigkeit unter 80 km/h - Reifen für Felgen mit einem Nenndurchmesser ≤ 254 mm oder ≥ 635 mm

Die Kriterien und Bewertungsklassen auf einen Blick

Kraftstoffeffizienz

Der Kraftstoffverbrauch hängt vom Rollwiderstand der Reifen, dem Fahrzeug selbst, den Fahrbedingungen und dem Fahrstil des Fahrers ab. Der gemessene Rollwiderstand (Rollwiderstandskoeffizient) des Reifens wird in die Klassen A (höchste Effizienz) bis E (niedrigste Effizienz) eingeteilt.

Wenn ein Fahrzeug komplett mit Reifen der Klasse A ausgestattet ist, ist eine Verbrauchsreduzierung von bis zu 7,5 %* im Vergleich zu Reifen der Klasse E möglich. Bei Nutzfahrzeugen kann sie sogar noch höher ausfallen.
(Quelle: Folgenabschätzung der Europäischen Kommission
* bei Messung nach den in der Verordnung (EU) 2020/740 festgelegten Prüfmethoden)

Bitte beachten Sie:
Der Kraftstoffverbrauch hängt in hohem Maße von der eigenen Fahrweise ab und kann durch eine umweltfreundliche Fahrweise erheblich gesenkt werden. Der Reifendruck sollte regelmäßig überprüft werden, um die Kraftstoffeffizienz zu verbessern.

Nasshaftung

Die Nasshaftung wird in die Klassen A (kürzester Bremsweg) bis E (längster Bremsweg) eingeteilt.

Wenn ein Auto mit Reifen der Klasse A ausgestattet ist, kann sich der Bremsweg bei einer Bremsung aus 80 km/h (auf einer Straße mit durchschnittlicher Haftung) im Vergleich zu Reifen der Klasse E um bis zu 18 m verkürzen.*
*Quelle: wdk Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V

Bitte beachten Sie:
Die Verkehrssicherheit hängt in hohem Maße von der eigenen Fahrweise ab. Die Bremswege müssen immer eingehalten werden. Der Reifendruck sollte regelmäßig überprüft werden, um die Nasshaftung zu verbessern.

Externes Rollgeräusch

Das von einem Reifen ausgehende Geräusch beeinflusst die Gesamtlautstärke des Fahrzeugs und wirkt sich nicht nur auf Ihren eigenen Fahrkomfort, sondern auch auf die Lärmbelastung der Umwelt aus. Im EU-Reifenlabel wird das externe Rollgeräusch in 3 Klassen von A (geringstes Rollgeräusch) - C (höchstes Rollgeräusch) eingeteilt, in Dezibel (dB) gemessen und mit den europäischen Lärmemissionsgrenzwerten für das externe Reifenrollgeräusch verglichen.

A
Das Piktogramm mit der Klassifizierung "A" zeigt an, dass das externe Rollgeräusch des Reifens mehr als 3 dB unter dem bis 2016 geltenden EU-Grenzwert liegt.
B
Die Einstufung B" bedeutet, dass das externe Rollgeräusch des Reifens bis zu 3 dB unter dem bis 2016 geltenden EU-Grenzwert liegt oder diesem entspricht.
C
Die Klassifizierung "C" zeigt an, dass der angegebene Grenzwert überschritten ist.

*Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und sind inkl. MwSt und Versandkosten innerhalb Deutschlands.
**Über 90 % der Bestellungen erreichen unsere Kunden innerhalb der angegebenen Lieferzeit.